Kategorie-Archiv: Health Center

Juni 2006

Einweihung des Gesundheitszentrums:
Juni 2006„SAMA HEALTH CENTER“ eröffnetshc_eroeffnungAm 26. Mai 2006 konnten wir nach anstrengenden zwei Wochen unsere beiden Röntgenanlagen fertig stellen und in Betrieb nehmen. Somit wurde an diesem Tag das Gesundheits- und Forschungszentrum in Pinnawela feierlich eingeweiht.shc_eroeffnung2Mit diesem einzigartigen Gesundheitszentrum ist es dem Elefantenwaisenhaus möglich eine bessere Gesundheitssicherung für alle Elefanten auf Sri Lanka zu gewährleisten. Durch diese Einrichtung haben internationale Wissenschaftler die Möglichkeit den stark vom Aussterben bedrohten Sri Lanka Elefanten besser zu erforschen, um ihm dadurch eine bessere Überlebensgarantie zu geben. Die finanziellen Einnahmen, die das Waisenhaus dadurch erlangt, tragen wiederum zum Fortbestand dieser einmaligen Einrichtung bei. Zusätzlich konnten wir in einen weiteren Raum des neuen Gebäudes eine human medizinische Röntgenanlage aufstellen. Dies gibt nicht nur den über 100 Angestellten des Elefantenwaisenhauses eine bessere Gesundheitsversorgung, sondern kann auch den umliegend wohnenden Menschen helfen und dient der Regierung als Möglichkeit für Röntgenreihenuntersuchungen in der TBC-Vorsorge.shc_eroeffnung3Natürlich wäre die Eröffnung des „Sama Health Center“ nicht ohne den einhundertprozentigen Einsatz und die perfekte freiwillige Arbeit von Klaus Mayerhofer und Alois Strausswald möglich gewesen, Mit absoluter Präzisionsarbeit und unermüdlichem Einsatz gelang es diesen Beiden zwei perfekt funktionierende Röntgenanlagen termingerecht, unter erschwerten Vorraussetzungen aufzubauen. Auf diesem Wege möchte ich nochmals im Namen aller von ganzem Herzen danken.Wir möchten es auch nicht versäumen, allen Spendern, Sponsoren und Unterstützern bei diesem Projekt aufrichtig zu danken. Sri Lanka darf auch in Zukunft bei der Rettung dieser bedrohten Art nicht allein gelassen werden. Die Welt muss hierfür zusammenrücken.

März 2006

Einweihung des Gesundheitszentrums:

März 2006

„SAMA HEALTH CENTER“ Nur wenige Euro´s vor der Vollendung.

Durch die Fertigstellung der Gebäude des Gesundheits- und Forschungszentrums in Pinnawela ist es uns endlich möglich das zweite humanmedizinische Röntgengerät nach Sri Lanka zu bringen. Dies ist bis Mitte Mai geplant.

Durch die lange Verzögerung beim Bau der Röntgenhalle wurde leider unser Spendenkonto stark geschwächt. Um einen pünktlichen und sicheren Aufbau durch unsere beiden Techniker, Klaus Mayerhofer und Alois Strausswald zu gewährleisten, bitte ich um Ihre Mithilfe. Spendenkonto

Im Juni/Juli folgt ein weiterer Bericht.

Juli 2005

Im Mai diesen Jahres konnten wir die komplette Röntgenanlage für das „Sama Health Center“ nach Pinnawela liefern. Dank der Unterstützung vieler Logistikunternehmen, im Besonderen der Firma Simon Hegele (www.hegele.de) ist uns der Transport des 2-Tonnengerätes gut und sicher gelungen.

Leider war aber das Gebäude des neuen Zentrums, gegen aller Absprachen und zugesicherten Vorinformationen keineswegs fertig gebaut. Die unterschiedlichen Bauweisen unserer Länder verursachte eine Verunsicherung bei den Bautechnikern in Sri Lanka, die sie uns während der 6 Monate Vorbereitungszeit verschwiegen, und daher beschloss man in Pinnawela zu warten, bis wir zu genauen Erklärungen anreisten. Die Techniker dort konnten sich auch nicht die Dimension, die Größe und den Gebrauch einer Röntgenanlage vorstellen und waren überrascht, dass man dieses Gerät nicht schnell übergangsweise irgendwo „hinstellen“ und dann schon mal benutzen kann.

Die für unseren Verein freiwillig tätigen Medizintechniker, Herr Klaus Mayerhofer und Alois Strausswald reagierten schnell und konnten eine sichere, klimatisierte Lagermöglichkeit für die Anlage in Pinnawela errichten. Jetzt müssen wir mit dem Aufbau warten, bis das Gebäude fertiggestellt ist. Wir hoffen, dass wir bis Ende des Jahres das komplette Röntgengerät betriebsbereit konstruieren können.
Wir benötigen zur Fertigstellung des einmaligen Gesundheits- und Forschungszentrums in Sri Lanka, auch zum Unterhalt – es ist noch geplant mit einem Ultraschallgerät und einer Laboreinrichtung einen guten, modernen Standard zu unterstützen, und auch die humanmedizinische Versorgung zu sichern – Ihre Unterstützung.

März 2005

Unser 2. großes Projekt: “project X-ray – Sama Health Center”

Dank vieler freiwilliger Helfer und Unterstützer ist es uns gelungen, ein komplettes Röntgengerät mit allem Zubehör und einem Gesamtgewicht von ca. 1 Tonne zu erhalten. Besonderen Dank muß ich hierfür unserem technischen Projektleiterm, Herrn Klaus Mayerhofer aussprechen. Ihm ist es gelungen, all die nötigen Dinge zusammenzutragen. Herr Mayerhofer ist auch für den Aufbau in Pinnawela der technische Leiter des Projektes. Der Aufbau und der sehr komplizierte Transport nach Sri Lanka und Pinnawela ist für Ende April geplant. In Pinnawela werden schon, mit Hilfe unserer technischen Beratung die nötigen Gebäude erstellt. Zusätzlich wird eine Isolier-Pflegestation für kranke Elefantenbabys erbaut. Mit unserer bereits gelieferten Laborausstattung ist eine gute Grundausstattung für dieses in Sri Lanka einmalige Gesundheitszentrum erfüllt. Für die Elefanten in Pinnawela bedeutet dieser 1. Schritt zu einem großen Gesundheitszentrum eine deutlich bessere medizinische Versorgung. Krankheiten können wesentlich früher erkannt und deutlich besser behandelt werden. Unser Ziel ist es auch mit dieser Ausstattung einen großen Bereich in der Humanmedizin mit abzudecken. Alle Geräte die wir liefern, können den vetrenären Bedarf und den humanmedizinischen Bedarf mit abdecken.

Bitte helfen Sie mit, diese für mich wundervolle Arbeit noch lange fortführen zu können